Hallo zusammen! Je nachdem wie oft ihr hier zu Gast seid, dürften euch ein paar kleine Änderungen auffallen. Zunächst einmal gilt ab heute die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) im Englischen GDPR (general data protection regulation) genannt. Sie sorgt für eine Stärkung der Verbraucher, was im erst einmal auch sehr gut ist. Im zweiten stellt sie allerdings auch hohe Anforderungen an Unternehmen und andere ‚Dienstleister‘ so auch an mich.

Die DSGVO verbietet EU-weit grundsätzlich erst einmal jede Art der Datenverarbeitung (auch in weiterem Sinne), ohne Einwilligung des Benutzers, außer man muss diese Daten rechtlich irgendwo vorhalten. Als schützenswerte Daten gelten alle Informationen, mit denen ich, auch unter zu Hilfenahme anderer Daten, Rückschlüsse auf die Identität einer Person ziehen kann. Beispiele dafür sind im Bereich Onlinekommunikation: „Vor- o. Nachname“, „Adresse“, „Handynummer/Tel.“ aber auch abstraktere Daten, wie „IMEI“, „GPS-Daten“, oder die IP-Adresse.

Letzteres bringt uns im Internet ein Problem. Jeder Verbindungsaufbau sendet die IP-Adresse des Benutzers an den Server, somit ist auch jeder von dem Gesetz betroffen, der einen Webserver nutzt, um die eigenen Dienste anzubieten.

Generell darf ich nun also diese IP-Adresse nur für Dinge nutzen, die ich auf meiner Seite vorgesehen habe. Damit kann ich guten Gewissens nicht mehr alle Drittanbieter anbieten. Youtube-Videos müssen nun einzeln explizit bestätigt werden, erst dann sind diese aktiv nutzbar.

Der Hersteller dieses Themes TagDiv ist meinem Gesuch nicht nach gekommen, weshalb ich einige Features nicht mehr nutzen kann. So gibt es leider keine Möglichkeit Youtube-Playlisten wie bisher darzustelleen. Stattdessen nutze ich nun die Youtube-Funktion und verwalte alle Playlisten in Youtube selbst und binde sie dynamisch zur Laufzeit, wenn sie von euch angefordert werden.

Einbettungen von Instagram/facebook/Twitter o.ä. wird es so nicht mehr geben. Das Kontaktformular wurde auch gestrichen. Per Email bin ich weiterhin zu erreichen. Des weiteren habe ich mich von Google Analytics getrennt. Diese Software war bisher die einzige Möglichkeit wirklich zu identifizieren, ob diese Seite gelesen wird und welche Bereiche wohl besonders gefragt sind. Da ich hier im privaten Umfeld aber nicht genau weiß, wie ich in Zukunft damit umgehen muss, wurde das einfach gestrichen. Weiterhin habe ich Log-Dateien beschränkt. Google-Fonts deaktiviert und durch eine selbst gehostete Variante ersetzt.

Ob das gereicht hat, wird die Zukunft zeigen.

Mit dem Klick auf das Video gehen Sie einen Vertrag mit Youtube(Google) ein. Bitte lesen Sie hierzu die Datenschutzbestimmungen von Google. Des weiteren beachten Sie zusätzlich unsere Datenschutzbestimmungen.

Video laden